ÖTV ITN Austria und ITF

  • wurde von der ITF weltweit in diversen Ländern eingeführt
  • Tennisexperten aus führenden Tennisnationen haben die Klassifizierung entwickelt
  • es sollen dadurch wieder mehr Personen begeistert werden Tennis zuspielen
  • Zuwachs an Veranstaltungen (Turniere)
  • ITN gibt es von 1 - 10,3
  • in Österreich wird die ITN nach jedem Match neu berechnet
  • Auch Doppel gehen in die Wertung ein
  • Jeder Spieler hat ein Sicherheitskoeffizent (SIK) der die errechnetet Veränderung mit Faktor 0,5/1/2 multipliziert
  • Beobachtungsperiode ab 2017 vom 1.1. - 31.12.
  • Abstufungen:
    • -0,1 - im ersten Jahr kein Spiel
    • -0,2 - im zweiten Jahr kein Spiel
    • -0,3 - im dritten Jahr kein Spiel
  • Es gibt die Möglichkeit Spiele streichen zu lassen max. 30 Tage nach Spieldatum
  • dies geht nach dem dem 1. Match, 11. Match und 21 Match, Doppelspiele können nicht gestrichen werden
  • bei w.o. (Einzel) verschlechtert sich der Verlierer um 0,10 und beim Gewinner bleibt die ITN gleich
  • ITN Verbessern ist möglich durch Siege gegen Spieler mit höherer und niedriger ITN
  • ITN Verschlechterung passiert wenn man gegen höhere und niedriger gereihte Spieler verliert
  • dazu wurde speziell eine Formel entwickelt
  • durch die ITN wird die Spielpartner-Suche erleichtert
  • es können Spieler aus diversen Ländern besser verglichen werden