Akzeptieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Website bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie unter Datenschutzerklärung

Allgemeine Tipps

  • Die Saite sollte nach ca. 21 – 31 Spielstunden erneuert werden, spätestens aber nach 6 Monaten, egal ob man damit gespielt hat oder nicht.
  • Eine Saite die "TOT" ist hat meist Schuld am Tennisarm, an zu wenig Präzision in den Schlägen, an zu wenig Ballgefühl sowie fehlender Beschleunigung.
  • Eine Saite hält länger, wenn der Spieler die den Ball gerade schlägt.
  • Spieler die einen harten Topspin spielen werden Saiten schneller "durch hauen"
  • lässt man den Schläger "hart" besaiten braucht man mehr Energie um den Ball zu beschleunigen sowie eine schnellere Zuschlagbewegung

Folgende Richtlinien können Ihnen auch helfen:
1. Sie wechseln die Saite einmal zu Beginn der Sommer- und Wintersaison (Hobbyspieler).
2. Sie wechseln die Saite so oft im Jahr, wie Sie in einer Woche Tennis spielen (Clubspieler).
3. Sie wechseln die Saite alle vier bis sechs Wochen (Turnierspieler).

Besaitungshärteweichhart
Power/Beschleunigunghochwenig
Kontrollewenigviel
Sweetspotgroßklein
Aufprallschockgeringhoch
Armschonung/Muskelermüdungwenighoch
Lebensdauer/Haltbarkeitlanggering

Saitendurchmesserdünndick
Elastizitätvielwenig
Haltbarkeitgeringlang
Ballgefühlvielwenig
Spinvielwenig
Armschonungvielwenig